Carla Bolívar: 

20 Jahre alt, zweifache Mutter, sitzt im Gefängnis von Ayacucho eine Strafe wegen Drogenschmuggels ab.

Armut und akute familiäre Notfälle bewegen Jugendliche in Peru dazu, Kokain aus dem VRAEM-Tal zu schmuggeln. Sie sind der Anfang einer langen Kette, an der viele reich werden. Doch sie sind das schwächste Glied.

Wir besuchten Carla Bolívar, 20, im Gefängnis von Ayacucho: