Reportagen  aus 
    Südamerika

Was haben indigene Völker uns zu sagen und wie können  wir voneinander lernen? 

Wasser ist eine strategische Ressource. 

In Südamerika sind darüber gewaltsame Konflikte  entbrannt, aber auch neue Modelle entstanden.

 

Was ist aus den ehemals stolzen Herren der südamerikanischen Wälder und Steppen geworden?

Wie überlebt ein Fischerdorf dem Druck des Massentourismus und der Landhaie?

Wie verändert der Drogenhandel ein Dorf in den peruanischen Anden?​

Sandra Weiss und Charlotte Eichhorn haben zu diesen Themen jahrzehntelang recherchiert. Ihre Reportagen legen Zeugnis ab von der Modernisierung und Globalisierung Südamerikas aus Sicht der betroffenen Menschen. Die Geschichten schildern die dabei entstandenen Verwerfungen und Probleme genauso wie erfolgreichen Widerstand und originelle Alternativen. Deshalb sind sie ein ebenso eindrücklicher wie nachdenklicher Appell an unsere westliche Zivilisation.  

Bildschirmfoto 2019-03-05 um 14.19.30.pn
Bildschirmfoto 2018-12-19 um 17.12.20.pn
Katholischer Medienpreis 2019
Katholischer Medienpreis 2019

press to zoom

Katholischer Medienpreis 2019

press to zoom
Katholischer Medienpreis 2019
Katholischer Medienpreis 2019

press to zoom
1/2